Feb 032016
 
Share Button

Kuchisake onna bedeutet so viel wie Breitmaul Frau, es beschreibt aber keineswegs eine Frau mit überdurchschnittlich breitem Mund, gemeint ist ein Yokai, eine Frau deren Gesicht furchtbar verstümmelt ist. Der Mund der Kuchisake onna ist von einem Ohr zum anderen aufgeschlitzt, was sie jedoch durch einen Mundschutz und ihre langen schwarzen Haare verbirgt. Der unbeteiligte Beobachter würde lediglich eine hübsche, langhaarige Frau sehen, die einen Mundschutz trägt, was in Japan kein seltener Anblick ist.
Die Kuchisake onna ist in dunklen, nebeligen Nächten in abgelegenen Gassen anzutreffen, wo sie ihre Opfer sucht, die sie entweder dadurch anlockt, dass sie vortäuscht zu weinen oder sie aber auch direkt anspricht. Die erste Frage der Kuchisake onna lautet „Watashi kirei? „ also „bin ich schön?“ antwortet man mit ja, reißt sie sich die Maske von Gesicht und enthüllt so ihren zerfetzten Mund, und fragt „ Kore demo?“ also etwa „immer noch? „ oder „ auch so?“ .
Schreit man nun auf oder sagt nein wird man an Ort und Stelle auf grausame Art getötet, zu diesem Zweck trägt die Kuchisake onna eine große Schere, nach anderen Geschichten eine Sense mit sich. Antwortet man ja, lässt sie ihr Opfer scheinbar laufen, nur um es zu verfolgen und dann, vor seiner Haustür zu schlachten. Frauen werden übrigens nicht getötet, sie werden von ihr so entstellt wie es die Kuchisake onna selbst ist, und teilen fortan ihr Schicksal.
Angeblich soll man mit der Antwort, du bist durchschnittlich davonkommen, was ich persönlich für unwahrscheinlich halte, man bedenke was passiert, wenn man einer normalen Frau sagt, sie sei nur Durchschnitt. Auch das mehrmalige wiederholen des Wortes Pomade soll einen schützen, warum auch immer. Allerdings kann man sie auch abwehren indem man vorgibt in Eile zu sein, und keine Zeit zu haben, sie wird sich dann, immerhin ist sie Japanerin, für ihre Unhöflichkeit entschuldigen und ihr Opfer ziehen lassen. Auch scheint sie eine Vorliebe für Süßigkeiten zu haben, besonders eine Japanische Süßigkeit namens Hard Candy, die, wenn man sie ihr gibt sobald sie ihre Maske abgenommen hat, sie ablenkt, so das einem Zeit bleibt zu fliehen.
Der Ursprung der Kuchisake onna soll die hübsche Frau eines Samurai aus alten Tagen sein, die von ihrem Ehemann aus Eifersucht verstümmelt wurde, in der heutigen Zeit geht auch die Legende es sei eine eitle Frau gewesen, die sich immer und immer wieder Operieren lies um noch schöner zu werden, bis eine Operation furchtbar daneben ging.
Wer jetzt denkt das es nur eine Schauergeschichte sei, ohne jeden Bezug zur Realität, der mag recht haben oder auch nicht. Allerdings gab es 1979 in Japan eine wirkliche Massenpanik, da man sich erzählte die Kuchisake onna ziehe durch die Straßen, und habe es vor allem auf Kinder abgesehen, das ging so weit das sich kein Kind mehr aus dem Haus traute, 2004 kam es in Korea zu einem ähnlichen Vorfall.

Kuchisake onna

Kuchisake onna

 Posted by at 16:18

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.