Jan 092016
 
Share Button

Kappa sind übernatürliche Wesen, sie sind also keine beseelten Gegenstände oder Tierjokai, der Name Kappa bedeutet so viele wie Flusskind. Meist werden sie als eine Art Mischwesen aus Menschen oder Affe und Schildkröte, etwa von der Größe eines Kindes, beschrieben, wobei sich die einzelnen Beschreibungen, je nach Herkunft, zum Teil stark unterscheiden. Alle Kappa haben jedoch eine mit Flüssigkeit gefüllte Vertiefung auf dem Kopf gemeinsam, wird diese Flüssigkeit verschüttet verliert der Kappa seine gesamte Kraft oder stirbt sogar.

Die Kappa leben in langsam fliessenden oder stehenden Gewässern, und können solange sie im Wasser sind für Menschen und Tier sehr gefährlich werden, da sie ihre Opfer unter Wasser ziehen und ihnen dann durch den Anus, ja genau… die Leber rauben. Auch Menschen die sich in, von Kappa bevölkerten Gewässern erleichtern droht dieses Schicksal. Sie sind auch dafür bekannt Frauen ins Wasser zu ziehen und zu vergewaltigen.

Kappa begeben sich jedoch auch an Land, bevorzugt um Gemüse, allem voran Gurken, oder Nahrungsmittel zu stehlen oder um Streiche zu spielen, oder um Pferde oder Kühe, die sie hassen, anzugreifen, diese Tiere sollten also nie in der Nähe von Kappa stehen. sie lassen sich jedoch leicht durch Eisen, Sesam oder Flaschenkürbisse abwehren.

Kappa haben eine Vorliebe für Sumoringen und andere Kampfportarten sie fordern Menschen gerne zum Kampf auf, sind jedoch, dank ihrer übermenschlichen Kraft nur durch List zu besiegen. Am besten indem man die, erstaunlicherweise sehr höflichen, Kappa auf japanische Weise begrüßt, denn der Kappa wird die Verbeugung erweitern und dabei die Flüssigkeit auf seinem Kopf verschütten, danach ist er harmlos. Ein besiegter Kappa kann dazu gebracht werden Treue zu schwören, oder zu versprechen keinerlei Unfug oder Bösartigkeiten mehr anzustellen.

Eine andere Art seine Familie zu schützen ist es deren Namen in eine Gurke zu schneiden und diese am Ufer für den Kappa abzulegen. Kappa sind sehr zwiespältige Wesen, zum einen können sie sehr gefährlich sein und Menschen angreifen, oder ihnen zumindest Streiche spielen, zum anderen werden sie auch als Flussgötter verehrt und sind sogar eine Art japanisches Nationalmaskottchen, es wird sogar erzählt das Zahlreiche Weisheiten über Medizin und Landwirtschaft von dankbaren Kappa an Menschen gegeben wurden.

Ach ja Kappa haben einen dreifachen Anus was sie befähigt, man glaubt es kaum, dreimal so laut und stark zu pupsen wie ein Mensch, und vermutlich auch dreimal so geruchsintensiev, was eine bevorzugter Streich dieser Yokai ist. Auf dem ersten Bild, von Taiso Yoshitoshi (1839-1892) zeigt eine ungewöhnlich Art der Kappa Abwehr, das Zweite Bild von Utamaro Kitagawa (1753-1805) zeigt Kappas die einer Frau Gewalt antun und das dritte stammt, unschwer zu erkennen, von mir.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.