Apr 032016
 
Akkorokamui (アッコロカムイ)
Share Button

Akkorokamui ist eine Gigantische Kreatur, halb Mensch halb Oktopus aus den Mythen der Ainu ( Ureinwohner der nördlichsten Insel Japans ). Dieses Wesen ist über 100 Meter lang, feuerrot und, wie man sich vorstellen kann, sehr gefährlich, wenn man es verärgert.
Allerdings ist Akkorokamui nicht nur ein gefährliches Monster, sondern zur gleichen Zeit auch eine Kami, für die es in ganz Japan Shintoschreine gibt. Da sich Akkorokamui, wie andere Oktopusse auch, regenerieren kann, ist sie eine Kami der die Macht zu heilen nachgesagt wird, ganz speziell gebrochen Knochen, auch soll sie in der Lage sein ihren Gläubigen Wissen zu verleihen.
Den Legenden der Ainu nach entstand Akkorokamui aus einer anderen Yokai. In alten Zeiten verfluchten die Geister einen Ainu Namens Rebunge dazu den Untergang seines Dorfes mitzuerleben, um diesen Fluch zu erfüllen sendeten sie Yaoshikepu  (ヤオシケプ), ein Wesen, zur Hälfte Frau zur Hälfte gigantische Spinne, die das Dorf terrorisierte so das, den Legenden zu Folge, die Straßen mit Blut überflossen.

Die verzweifelten Bewohner flehten den örtlichen Kami um Hilfe an, der daraufhin Yaoshikepu verwandelte, eben in Akkorokamui, und ins Meer verbannte. So war das Dorf vorerst gerettet, allerdings wuchs Akkorokamui sobald sie im Meer war auf ihre jetzige gigantische Größe an, wohl weil es im Meer größere und mehr Beute gab.
Allerdings tobte Akkorokamui nun in der See, verschlang Schiffe, Boote und deren Insassen, und verfügte überdies noch über ein starkes Gift, mit dem sie Ihre Beute betäubte. Eine Sichtung wird uns aus dem 19ten Jahrhundert von John Batchelor berichtet, er schreibt von drei Fischern die einem 120 langen Monster, halb Mensch halb Krake, das eine schwarze Flüssigkeit mit stark betäubendem Charakter abgab.
Zwar wird es nicht in der Legende beschrieben, aber ich nehme an das Akkorokamui genauso in die Shinto Religion Einzug hielt , wie andere gefährliche Yokai und Yurei auch, nämlich indem man Schreine zu ihren Ehren errichtete um sie zu besänftigen.

 Posted by at 9:02

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.